Allgemeine Geschäftsbedingungen der EITCA Academy

I. Allgemeine Bestimmungen

§ 1

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als AGB bezeichnet) definieren die formalen Vorschriften für die Organisation der EITCA-Akademie - eine Implementierung der EITC-Programme für die Zertifizierung europäischer Informationstechnologien und der EITCA-Programme für die Zertifizierung europäischer Informationstechnologien, im Folgenden EITC/EITCA-Programme - einschließlich detaillierter Teilnahmebedingungen, Zahlung sowie der Rechte und Pflichten des Teilnehmers des EITC/EITCA Academy-Zertifizierungsprogramms (im Folgenden als Teilnehmer bezeichnet).

II. Organisation der EITCA Academy

§ 2

Die EITCA Academy wird vom European Information Technologies Certification Institute (EITCI Institute) organisiert und durchgeführt, das unter der Rechtsform einer in Belgien registrierten gemeinnützigen ASBL-Vereinigung (Association Sans But Lucratif, dh Association Without Profit Purpose) arbeitet. Das EITCI-Institut wurde 2008 gemäß den Bestimmungen des Titels III des belgischen Rechts gegründet und verleiht gemeinnützigen Vereinigungen und Einrichtungen des öffentlichen Nutzens Rechtspersönlichkeit. Das Institut hat seinen Hauptsitz in Belgien, Avenue des Saisons 100-102, 1050 Brüssel. Die EITCA Academy wird gemäß den methodischen, technischen und Programmrichtlinien des EITCI-Instituts durchgeführt, das auch als Zertifizierungsstelle für die EITC/EITCA-Programme innerhalb der EITCA Academy fungiert.

§ 3

Die organisatorische Aufsicht über die Umsetzung der EITCA-Akademie wird vom Direktor der EITCA-Akademie ausgeübt.

§ 4

Das EITCI-Institut ist verantwortlich für die Implementierung der Didaktik- und Prüfungsprozesse gemäß den Zertifizierungsrahmen, die Leitung des Sekretariats der EITCA-Akademie und die Verwaltung der IT-Systeme für E-Learning und Fernprüfungen. Das Sekretariat der EITCA-Akademie wird direkt vom Direktor der EITCA-Akademie überwacht. Alle regionalen und nationalen Ausgaben der EITCA-Akademie werden ebenfalls vom Direktor der EITCA-Akademie überwacht.

§ 5

1. Die inhaltliche Aufsicht über die Durchführung der EITCA-Akademie wird von den didaktischen Teams und Partnern des jeweiligen EITCI-Instituts (einschließlich der Mitglieder des EITCI-Instituts sowie von Experten oder didaktischem Personal von Partnerunternehmen und Universitäten) ausgeübt, die das Sorgerecht für das einzelne Programm haben Bereiche.
2. Die externe Überwachung der Umsetzungsqualität der EITCA-Akademie und ihrer Einhaltung der EITC/EITCA-Programme erfolgt durch das Programmkomitee des EITCI-Instituts, das das Programm und den inhaltlichen Inhalt der EITC/EITCA-Zertifizierung sowie die Richtlinien definiert und genehmigt für die Lehrpläne und Prüfungen.

III. Bildungsprozess

§ 6

Die EITCA Academy wird in Form eines instationären, ferndidaktischen und Prüfungsprozesses innerhalb der speziellen E-Learning- und Zertifizierungsplattformen gemäß den Richtlinien des EITC/EITCA-Programms durchgeführt. Sowohl der didaktische Prozess als auch die Prüfungen werden vollständig online über das Internet durchgeführt.

§ 7

Die EITCA Academy ermöglicht die Teilnahme sowohl an einzelnen EITC-Zertifizierungsprogrammen (im Folgenden als EITC-Programme bezeichnet) als auch an zusammengesetzten EITC-Zertifizierungsprogrammen der EITCA-Akademien, die aus vordefinierten, aktuell relevanten Sätzen der EITC-Programme bestehen, die den Umfang einer bestimmten EITCA abdecken Akademieprogramm.

§ 8

Die detaillierten Informationen und Lehrpläne sowie die Inhaltsbereiche der Programme der EITC- und EITCA-Akademie werden auf den Websites des EITCI-Instituts und der EITCA-Akademie veröffentlicht und können Änderungen unterliegen, um kontinuierliche Verbesserungen der Bildungsqualität widerzuspiegeln und aktuelle Änderungen an den Änderungen vorzunehmen der EITC/EITCA-Programmrichtlinien, die vom EITCI-Institut als Ergebnis der kontinuierlichen Entwicklung von Informationstechnologien und entsprechenden Zertifizierungslehrplänen eingeführt wurden.

§ 9

Der didaktische Prozess wird online auf der E-Learning-Plattform als asynchrones Verfahren durchgeführt, das für jeden Teilnehmer personalisiert ist und eine Registrierung zu jeder Zeit des Kalenderjahres ermöglicht, sowie eine personalisierte, flexible Planung des Lernens, die an die Anforderungen und Fähigkeiten des Teilnehmers angepasst ist.

§ 10

Der didaktische Prozess innerhalb jedes EITC-Programms wird in Form von Online-Vorlesungen, Übungen und Laborstunden im Rahmen des Programmcurriculums durchgeführt.

§ 11

Im Rahmen des didaktischen Prozesses der EITCA Academy hat der Teilnehmer Zugang zu didaktischen Online-Konsultationen im Rahmen des Lehrplans. Die Konsultationen werden von relevanten Experten und Pädagogen aus der Ferne durchgeführt.

§ 12

1. Der Abschluss jedes EITC-Programms setzt voraus, dass die Abschlussprüfung gemäß dem EITC-Programm und den Richtlinien des EITCI-Instituts erfolgreich auf dem Mindestniveau von 60% bestanden wird. Die Abschlussprüfung für jedes der EITC-Programme besteht aus einem ferngesteuerten Multiple-Choice-Test, der vollständig online auf der Zertifizierungsplattform durchgeführt wird.
2. Der Abschluss des EITCA Academy-Programms setzt voraus, dass alle EITC-Programme, aus denen sich die entsprechende EITCA Academy zusammensetzt, erfolgreich abgeschlossen werden.

§ 13

Der Umfang der Kenntnisse und Kompetenzen, die erforderlich sind, um die Abschlussprüfung für jedes der EITC-Programme zu bestehen, entspricht dem inhaltlichen Inhalt des entsprechenden Lehrplans und wird vom didaktischen Team definiert, das gemäß den Programmrichtlinien des EITCI-Instituts das Sorgerecht für ein bestimmtes EITC-Programm hat und in Absprache mit dem Direktor der EITCA Academy.

§ 14

1. Falls die Mindestpunktzahl für das Bestehen einer bestimmten Abschlussprüfung des EITC-Programms nicht erreicht wird, kann der Teilnehmer die nicht bestandene Prüfung kostenlos wiederholen.
2. Wenn der zweite Versuch, eine Abschlussprüfung zu bestehen, ebenfalls fehlschlägt, kann der Teilnehmer die nachfolgenden Versuche nach Ermessen einer individuellen Entscheidung des Direktors der EITCA-Akademie durchführen. Das EITCI-Institut behält sich das Recht vor, dem Teilnehmer für jeden zusätzlichen Prüfungsansatz (über den zweiten Versuch hinaus) gemäß den geltenden Vorschriften eine Gebühr in Rechnung zu stellen. Bei einer positiven Entscheidung des Direktors der EITCA-Akademie ist es jedoch möglich, den Teilnehmer von zu befreien zusätzliche Gebühren für übermäßige Prüfungsansätze.
3. Die Teilnehmer haben außerdem Anspruch auf einen einzigen kostenlosen zusätzlichen Korrekturansatz für die Abschlussprüfung des EITC-Programms, wenn sie mit der erzielten Punktzahl nicht zufrieden sind, sofern die Prüfung bereits im ersten Versuch bestanden wurde. In diesem Fall wird das höhere von beiden Ergebnissen berücksichtigt.

§ 15

Nach erfolgreichem Abschluss des EITC-Programms oder der EITCA-Akademie (abhängig von der Teilnahmevariante) und Erfüllung der formalen Anforderungen des Abschlusses des EITC/EITCA-Programms erhält der Teilnehmer die folgenden Dokumente:
- EITC-Zertifikat für den Fall, dass der Teilnehmer nur für das entsprechende EITC-Programm eingeschrieben war, das vom EITCI-Institut in Brüssel digital ausgestellt wurde (zusammen mit ergänzenden Unterlagen).
- EITCA-Zertifikat zusammen mit allen enthaltenen EITC-Zertifikaten für den Fall, dass der Teilnehmer am EITCA Academy-Programm eingeschrieben war, das vom EITCI-Institut in Brüssel digital ausgestellt wurde (zusammen mit ergänzenden Unterlagen).
Auf die Online-Validierung und Verifizierung der ausgestellten EITC/EITCA-Zertifikate wird in §27 verwiesen.

IV. Anmelde- und Zahlungsregeln

§ 16

Die Registrierung für die Teilnahme an der EITCA Academy erfolgt kontinuierlich. Aufgrund des asynchronen und personalisierten Charakters der verwendeten E-Learning-Plattformen kann die Registrierung für die Programme zu jeder Zeit des Kalenderjahres erfolgen.

§ 17

1. Die Registrierung für EITC/EITCA Academy-Zertifizierungsprogramme erfolgt durch eine elektronische Registrierung auf der Website der EITCA Academy und die Zahlung der Teilnahmegebühr für die ausgewählten EITC- oder EITCA Academy-Programme.
2. Die verbleibenden personenbezogenen Daten des Teilnehmers, einschließlich Identifikations-, Adress- und Rechnungsdaten, die für den Zertifizierungsprozess erforderlich sind, müssen zu einem späteren Zeitpunkt nach Abschluss der Registrierung (während der Regulierung der Gebührenzahlungen) angegeben werden.
3. Sowohl bei der Registrierung gemäß Absatz 1 als auch bei der Fertigstellung der Registrierung durch die Bestellung des Zertifizierungsprogramms gemäß Absatz 2 muss der Teilnehmer seine wahren persönlichen Daten und Rechnungsdaten angeben.

§ 18

Die Gebühren für die Teilnahme an den EITC/EITCA-Programmen werden auf den Websites der EITCA Academy veröffentlicht.

§ 19

1. Folgende Gebührenzahlungsmethoden werden akzeptiert:
a) Online-Zahlung über kooperierende Anbieter von Online-Zahlungsdiensten (einschließlich Kredit-/Debitkarten, E-Wallets und anderen ausgewählten globalen und lokalen elektronischen Zahlungsmethoden, vorbehaltlich der aktuellen Verfügbarkeit nach Anbieter und Region).
b) Überweisung auf das Bankkonto des EITCI-Instituts, wie auf den Websites der EITCA Academy veröffentlicht.
2. In dem in Absatz 1 Buchstabe a) genannten Fall kann die Zahlung direkt nach oder mit der Registrierung über eine der verfügbaren Methoden abgerechnet werden. Zahlungen werden in diesem Fall in der Regel innerhalb weniger Sekunden nach Beginn abgeschlossen.
3. In dem in Absatz 1 Buchstabe b) genannten Fall gilt die Zahlung als beglichen, nachdem die Gelder auf dem Bankkonto des EITCI-Instituts eingegangen sind. Für die korrekte Identifizierung der Zahlung ist es wichtig, sowohl den vollständigen Namen des Teilnehmers als auch den Code der ausgewählten EITC/EITCA-Programme im Übertragungstitel gemäß den gesendeten Anweisungen anzugeben.
4. Das EITCI-Institut behält sich das Recht vor, zusätzlich zu den in Absatz 1 genannten Zahlungsmethoden weitere Zahlungsmethoden zur Verfügung zu stellen.
5. Informationen zu allen derzeit verfügbaren Zahlungsmethoden werden auf den Websites der EITCA Academy veröffentlicht.
6. Die detaillierten Nutzungsbedingungen für Zahlungsmethoden, die von externen Lieferanten bereitgestellt werden, sind in den jeweiligen Geschäftsbedingungen dieser Lieferanten angegeben. Links zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf der Website der EITCA Academy. Mit der Verwendung dieser Zahlungsarten akzeptieren Sie die oben genannten Bedingungen. Das EITCI-Institut ist nicht verantwortlich für die Ausführung des Zahlungsprozesses durch externe Lieferanten.

§ 20

1. Die Abwicklung der Zahlung entspricht dem Abschluss einer Vereinbarung in elektronischer Form zwischen dem Teilnehmer und dem EITCI-Institut über die Erbringung ausgewählter Zertifizierungsdienste/-dienste (im Folgenden als Teilnahmevereinbarung bezeichnet) gemäß der Beschreibung der auf der Website erbrachten Dienstleistungen EITCA Academy-Websites und die Bestimmungen dieser AGB und impliziert die Erlangung des Teilnehmerstatus der EITCA Academy.
2. Falls die Zahlung nicht vom Teilnehmer selbst beglichen wird oder der Teilnehmer von den Teilnahmegebühren befreit ist, wird die Teilnahmevereinbarung in elektronischer Form zu dem Zeitpunkt geschlossen, zu dem der Teilnehmer relevante Zertifizierungsprogramme mit erlassenen Gebühren bestellt.
3. Der Abschluss der Teilnahmevereinbarung kann auch auf andere Weise (einschließlich schriftlicher Form) erfolgen, wenn dies vom EITCI-Institut oder von den Parteien vereinbart wird.
4. Das EITCI-Institut gewährt gemäß seiner Politik Subventionen, die im Rahmen der EITC/EITCA-Zertifizierungsprogramme im Rahmen der EITC/EITCA-Zertifizierungsprogramme in voller Gebührenbefreiung für behinderte Menschen, Jugendliche im Vorschulalter und Menschen mit niedrigem sozioökonomischem Status in einer Reihe von niedrig entwickelten Ländern (einschließlich Syrien) gewährt werden , Palästinensisches Gebiet, Haiti, Jemen, Gambia, Malawi, Burundi, Kongo, Uganda, Äthiopien, Tansania, Mosambik). Darüber hinaus kann das EITCI-Institut Förderzuschüsse für EITC- oder EITCA Academy-Zertifizierungen gewähren, die in Teilgebührenreduzierungen gewährt werden. Im ersteren Fall erfolgt die Qualifizierung für die Befreiung von den subventionierten Gebühren anhand einer Erklärung des Teilnehmerstatus, auf die eine Überprüfung der Nachweisdokumentation durch das EITCI-Institut folgen kann. Im letzteren Fall werden die subventionierten Teilgebührenreduzierungen durch die Verbreitung von EITCI-Subventions-E-Codes gefördert, die zur entsprechenden Gebührenreduzierung an der für alle Teilnehmer weltweit gültigen EITC/EITCA-Zertifizierungsbestellungskasse berechtigt sind. Die Bereitstellung der Subventionen durch das EITCI-Institut, die im Rahmen der entsprechenden Ermäßigung der Zertifizierungsgebühren gewährt werden, liegt ausschließlich im Ermessen des EITCI-Instituts und ist durch seine Betriebskapazität begrenzt. Das EITCI Institute behält sich das Recht vor, die Umsetzung subventionierter Zertifizierungen einzuschränken oder auszusetzen.

§ 21

1. Der vollständige Zugriff auf die erworbenen EITCA Academies/EITC-Kurse auf der E-Learning-Plattform wird nach Zahlungseingang (nach Abschluss der Teilnahmevereinbarung) aktiviert.
2. Das erste Ereignis der Anmeldung des Teilnehmers am bestellten EITCA Academy/EITC-Programm auf der E-Learning-Plattform gilt als Beginn der tatsächlichen Bereitstellung des Dienstes.

§ 22

Wenn der Käufer und der Teilnehmer unterschiedliche Parteien sind oder der Käufer ein Unternehmen oder eine Institution ist, sollten im Abschnitt mit den Rechnungsinformationen des Bestellabschlussformulars angemessene Käuferdaten für die Rechnung angegeben werden.

V. Rechte und Pflichten des Teilnehmers und die Teilnahmebedingungen

§ 23

Der Teilnehmer hat Anspruch auf:
1. Greifen Sie auf die gekauften EITC/EITCA-Zertifizierungsprogramme auf den E-Learning-Plattformen der EITCA Academy zu.
2. Greifen Sie auf das im Programm beschriebene entsprechende Zertifizierungscurriculum zu und nehmen Sie an den Abschlussprüfungen teil.
3. Verwenden Sie die von Drittanbietern bereitgestellte Computersoftware, die für die optionalen Übungen (Laboratorien) und praktischen Übungen vorgesehen ist, in den durch die einschlägigen Lehrpläne festgelegten Bereichen. Alle EITC-Zertifizierungsprogramme sind in ihren Lehrplänen so definiert, dass sichergestellt ist, dass ein Zugriff auf die externe Software besteht, der eine optionale Praxis im Zusammenhang mit dem Zertifizierungsprogramm ermöglicht. Dieser Zugang beinhaltet entweder vom Teilnehmer bezahlte oder kostenlose, aber zeitlich begrenzte Testversionen von kommerzieller Software oder zeitlich unbegrenzte kostenlose Open-Source-Software. Die Verwendung der externen Software ist nicht erforderlich, um eines der relevanten EITC-Zertifizierungsprogramme abzuschließen. Alle EITC-Zertifizierungsprogramme der EITCA Academy sollen vollständig auf der Grundlage des Wissensstandes abgeschlossen werden, der im jeweiligen Lehrplan definiert ist und auf den in den didaktischen Materialien verwiesen wird. Die Rolle der externen Software liegt lediglich in der optionalen Entwicklung der Praxis des Teilnehmers, die durch die Verwendung der kostenpflichtigen kommerziellen Versionen oder der zeitlich begrenzten Testversionen der entsprechenden Software oder in relevanten Fällen auch durch die Verwendung der kostenlosen Open-Source-Software erreicht werden kann . Der Teilnehmer kann sich dafür entscheiden, zusätzlich eine eigene Praxis unter Verwendung der relevanten externen Software zu entwickeln, wobei die Übungen (Laboratorien) des entsprechenden EITC-Zertifizierungsprogramms auf die Programmstunden verweisen, die während der Nutzung von kostenpflichtigen kommerziellen oder zeitlich begrenzten Testversionen der Software oder in relevanten Fällen von möglich sind die kostenlose Open-Source-Software geht jedoch über das implementierte Zertifizierungsverfahren hinaus.
4. Verwenden Sie Online-Konsultationen zum Lehrplan der eingeschriebenen Kurse, die von Experten und didaktischen Teams angeboten werden, die das Sorgerecht für die entsprechenden Programme haben.
5. Erhalten Sie die in §15 genannten Dokumente nach erfolgreichem Abschluss der eingeschriebenen EITC/EITCA-Zertifizierungsprogramme und Erfüllung der in diesen AGB angegebenen formalen Bedingungen.
6. Nehmen Sie an speziellen Initiativen zur Mitfinanzierung und Förderung von Subventionen, Werbeaktionen und Wettbewerben teil, die für die Teilnehmer von EITC-Zertifizierungen und Teilnehmern der EITCA Academy-Programme bestimmt sind.

§ 24

Der Teilnehmer ist verpflichtet:
1. Lösen Sie die Fernprüfungen für alle eingeschriebenen Zertifizierungsprogramme selbst, vorbehaltlich der in § 31 genannten Strafen.
2. Beachten Sie die anderen Bestimmungen dieser AGB.

§ 25

1. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten vom EITCI-Institut, dh der Zertifizierungsstelle/Zertifizierungsstelle (dem in Brüssel, Belgien, registrierten Europäischen Institut für Informationstechnologie-Zertifizierungsinstitut EITCI ASBL), zum Zwecke der Erbringung von Dienstleistungen verarbeitet und diese Daten weitergegeben werden mit Partnern, die an der Umsetzung der EITCA-Akademie beteiligt sind, im Rahmen der für die Umsetzung der Organisations-, Bildungs- und Zertifizierungsprozesse der EITCA-Akademie erforderlichen Bereiche.
2. Die in Absatz 1 genannten personenbezogenen Daten werden gemäß den hohen Sicherheitsstandards und den geltenden Gesetzen und Vorschriften, insbesondere der Allgemeinen Datenschutzverordnung, dh der Verordnung (EU) 2016/679, und den entsprechenden Rechtsakten geschützt und verarbeitet des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr. Alle Teilnehmer und alle anderen Personen, deren personenbezogene Daten vom EITCI-Institut verarbeitet werden, haben das Recht, eine Änderung ihrer Daten entsprechend ihrer tatsächlichen Form sowie die Löschung ihrer Daten und die Einstellung ihrer Verarbeitung zu verlangen. Im letzteren Fall hat die Forderung nach Löschung personenbezogener Daten für die Inhaber von EITCI-ausgestellten Zertifikaten zur Folge, dass die ausgestellten Zertifizierungen annulliert werden.
3. Die detaillierten Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zu Datenschutzfragen auf den Websites des EITCI-Instituts finden Sie in den auf den jeweiligen Websites veröffentlichten Datenschutzrichtlinien.

§ 26

1. Der Teilnehmer erkennt an, dass alle ihm im Rahmen der Teilnahme an der EITCA-Akademie zur Verfügung gestellten didaktischen Materialien ausschließlich geistiges Eigentum des EITCI-Instituts oder anderer relevanter Einrichtungen sind und gemäß den geltenden Vorschriften (einschließlich des geistigen Eigentums) rechtlich geschützt sind Rechtsakte und die Richtlinie 2001/29/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der damit verbundenen Rechte in der Informationsgesellschaft. Der Teilnehmer ist berechtigt, die ihm zur Verfügung gestellten Materialien und deren Inhalte (insbesondere didaktische Materialien, Computersoftware und Prüfungsinhalte) ausschließlich zum Zweck des Selbststudiums zu verwenden und darf diese nicht ohne ausdrückliche Genehmigung Dritten zur Verfügung stellen Zustimmung des EITCI-Instituts oder der jeweiligen Urheberrechtsinhaber.
2. Im Falle eines Verstoßes gegen die Bestimmungen in Absatz 1 können das EITCI-Institut oder die jeweiligen Urheberrechtsinhaber vom Teilnehmer eine Entschädigung für alle materiellen oder immateriellen Schäden verlangen, die durch diesen Verstoß verursacht werden.

§ 27

1. Die Einleitung des Zertifizierungsverfahrens und der Erhalt der in §15 Absatz 2 genannten Zertifikate sind durch die Einreichung einer Zustimmung zu den Zertifizierungsbedingungen des EITCI-Instituts (im Folgenden als Zertifizierungsvereinbarung bezeichnet) bedingt. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Zertifizierungsvereinbarung finden Sie unter https://eitci.org/eitci-certification-agreement.
2. Die Zertifizierungsvereinbarung ist vom Teilnehmer elektronisch oder schriftlich zu unterzeichnen. In diesem Fall ist eine Scan-Kopie per E-Mail an das Sekretariat der EITCA-Akademie zu senden. Falls das EITCI-Institut die Identität des Teilnehmers auf der Grundlage der bereitgestellten Gebührenzahlung nicht überprüfen kann, kann das EITCI-Institut eine Kopie des Identitätsdokuments des Teilnehmers (Personalausweis, Reisepass oder anderes Identitätsdokument gemäß Zertifizierungsvereinbarung) verlangen, um die Überprüfung zu ermöglichen der Identität und Authentizität des Teilnehmers der in der Zertifizierungsvereinbarung angegebenen Daten.
3. Die Übermittlung der in Absatz 2 genannten Dokumente sollte unmittelbar nach Eingang des Antrags des EITCI-Instituts auf Überprüfung der Identität des Teilnehmers erfolgen. Das EITCI-Institut behält sich das Recht vor, seine Zertifizierungen nicht auszustellen oder bereits in § 15 genannte Zertifizierungen zu stornieren, wenn die Identität des Teilnehmers nicht überprüft werden kann oder festgestellt wird, dass die vom Teilnehmer vorgelegte Identität kontrafaktisch ist. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung aller oder eines Teils der Teilnahmegebühren.
4. In einem Fall, in dem alle erforderlichen Prüfungen vom Teilnehmer bestanden wurden, er jedoch die in Absatz 2 genannten Unterlagen nicht vor 30 Tagen ab dem Ende der in § 28 genannten geregelten Höchstdauer für den Abschluss der Teilnahme zugestellt hat, und wenn Mit dem Teilnehmer kann keine Einigung über das Datum der Zustellung dieser Dokumente erzielt werden. Das EITCI-Institut behält sich das Recht vor, seine Verpflichtungen aus der Teilnahmevereinbarung als abgeschlossen zu betrachten und auf die Verpflichtung zur Ausstellung des in §15 Absatz 2 genannten Zertifikats zu verzichten. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung aller oder eines Teils der Teilnahmegebühren.

§ 28

1. Die regulierte maximale Abschlussdauer (maximale Dauer der Teilnahme) beträgt 12 Monate für die vollständige EITCA-Akademie und 3 Monate für jedes einzelne EITC-Programm (für die Teilnahme außerhalb der Akademie), gerechnet ab dem Zeitpunkt des Abschlusses der Teilnahmevereinbarung und bis zum Erfolg Bestehen aller erforderlichen Prüfungen.
2. Auf begründeten Antrag des Teilnehmers kann die in Absatz 1 angegebene Dauer in Absprache mit dem Direktor der EITCA-Akademie verlängert werden. Das EITCI-Institut kann nach eigenem Ermessen die oben genannten Bedingungen durch seine unabhängige Entscheidung auf unbestimmte Zeit verlängern.
3. Wenn der Teilnehmer die in Absatz 1 angegebene Dauer überschreitet und kein Konsens über die Verlängerung dieser Dauer vereinbart werden kann, behält sich das EITCI-Institut das Recht vor, die Teilnahmevereinbarung zu kündigen. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung aller oder eines Teils der Teilnahmegebühren.

§ 29

1. Durch die Erweiterung der Bestimmungen der Verbraucherschutzbestimmungen (Umsetzung der Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates für Verbraucherrechte) wird der Teilnehmer, der Verbraucher ist (gilt nicht für Unternehmen/Institutionen sowie engagierte Einzelpersonen) bei wirtschaftlichen Aktivitäten, die den Kauf im Rahmen dieser Aktivitäten getätigt haben) ist berechtigt, einen entfernt abgeschlossenen Teilnahmevertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss des Teilnahmevertrags zu kündigen und eine vollständige Rückerstattung zu erhalten. Die Stornierung sollte in Form einer schriftlichen Erklärung (unter Bezugnahme auf die jeweilige Rechtsgrundlage) erfolgen, die als Kopie per E-Mail an das Sekretariat der EITCA-Akademie gesendet wird.
2. Das Widerrufsrecht entfällt, wenn die tatsächliche Bescheinigung nach § 15 für den Teilnehmer vor Ablauf der in Absatz 30 genannten Frist von 1 Tagen ausgestellt wurde.

VI. Schlussbestimmungen

§ 30

Das EITCI-Institut kann nicht für Schwierigkeiten bei der Durchführung der EITC-Zertifizierungs- und EITCA-Akademieprogramme verantwortlich gemacht werden, die auf Gründe zurückzuführen sind, die außerhalb der Kontrolle des EITCI-Instituts liegen (einschließlich Faktoren, die sich aus den Maßnahmen des Teilnehmers und Dritter oder höherer Gewalt ergeben).

§ 31

1. In Ausnahmefällen im Falle eines schwerwiegenden Verstoßes des Teilnehmers gegen die Bestimmungen dieser AGB, insbesondere wenn festgestellt wird, dass der Teilnehmer die Abschlussprüfung nicht selbst gelöst hat, oder im Falle der Nichtbeachtung der Bestimmungen von Aufgrund dieser AGB durch den Teilnehmer, die dazu führen, dass die Verpflichtungen des EITCI-Instituts aus der Teilnahmevereinbarung nicht erfüllt werden können, behält sich das EITCI-Institut das Recht vor, die Teilnahmevereinbarung mit sofortiger Beendigung des Dienstes zu kündigen. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Erstattung aller oder eines Teils der Teilnahmegebühren.
2. Wenn festgestellt wird, dass der Teilnehmer die Abschlussprüfung (en) nicht selbst gelöst hat, wird dies von der Zertifizierungsstelle/Zertifizierungsstelle berücksichtigt, die möglicherweise beschließt, den Teilnehmer dauerhaft von der Möglichkeit der Teilnahme auszuschließen in einem seiner akkreditierten Zertifizierungsprogramme in der Zukunft sowie zur Stornierung von Zertifikaten, die zuvor an den Teilnehmer ausgestellt wurden. In diesem Fall hat der Teilnehmer auch keinen Anspruch auf Erstattung aller oder eines Teils der Teilnahmegebühren.

§ 32

Die Teilnahmevereinbarung gilt als abgeschlossen, nachdem dem Teilnehmer die in §15 genannten Dokumente ausgestellt wurden, oder nach Beendigung der Teilnahmevereinbarung, vorbehaltlich der Bestimmungen dieser AGB oder im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien. Der Teilnehmer ist jedoch verpflichtet, alle Verpflichtungen dieser AGB und der Zertifizierungsvereinbarung einzuhalten, während er seine vom EITCI Institute ausgestellte Zertifizierung als gültig hält.

§ 33

1. Diese AGB sowie alle Fragen, die nicht durch diese AGB in Bezug auf die Erbringung von Dienstleistungen durch das EITCI-Institut abgedeckt sind, unterliegen belgischem Recht und unterliegen der ausschließlichen Zuständigkeit der belgischen Gerichte.
2. Die Parteien bemühen sich, Streitigkeiten über die Teilnahme an der EITCA-Akademie und die Einhaltung der Bestimmungen dieser AGB einvernehmlich beizulegen. In Ermangelung einer gütlichen Einigung wird die territoriale Zuständigkeit der für den Sitz des EITCI-Instituts geeigneten Justizbehörden übernommen.

§ 34

Diese AGB gelten ab dem 1. Juli 2014 und können Aktualisierungen und Änderungen unterliegen, insbesondere um die Qualität der erbrachten Dienstleistungen zu verbessern.